Entlastung durch Homeoffice-Pauschale

Mit der Corona-Pandemie hielt das Homeoffice für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Einzug in den Alltag. Das stellt nicht nur viele Unternehmen, sondern vor allem auch Privatpersonen vor neue Herausforderungen. Dies trifft vor allem diejenigen Menschen finanziell, die in den eigenen vier Wänden keinen Platz für ein separates Arbeitszimmer haben, das steuerlich berücksichtigt wird und bei denen durch das Homeoffice zusätzliche Strom- und Heizkosten anfallen. Um diesem Umstand Rechnung zu tragen, beschloss der Finanzausschuss des Deutschen Bundestags die Homeoffice-Pauschale als Ergänzung des sich bis dahin im Entwurf befindlichen Jahressteuergesetzes (JStG) im Dezember 2020.

Weiterlesen

Künstlersozialabgabepflicht für das Gesellschafterentgelt von GmbH-Gesellschaftern

Es ist ein Thema, das eigentlich keine Berührungspunkte mit dem Steuerrecht aufweist. Dennoch müssen viele Gesellschafter und Geschäftsführer sich neben der Steuerpflicht auch über dieses Thema informieren: Das Bundessozialgericht hat wiederholt entschieden, dass auch eine GmbH hinsichtlich des Gehaltes, das sie an ihre Geschäftsführer ausschüttet, abgabepflichtig i.S.d. § 24 I KSVG sein kann. Voraussetzung dafür ist zum einen, dass der Gesellschafter sozialrechtlich als Gesellschafter zu bewerten ist und überwiegend künstlerisch oder publizistisch tätig wird. Wann das Bundessozialgericht diese Voraussetzungen als erfüllt betrachtet, erklären wir im Folgenden.

Weiterlesen

Grunderwerbsteuer beim „einheitlichen Vertragswerk“?

Dass auf den Erwerb eines (bebauten) Grundstückes Grunderwerbsteuer nach dem GrEStG zu zahlen ist, dürfte den meisten bekannt sein. Soll das Grundstück allerdings zeitnah bebaut werden, verlangt das Finanzamt die Besteuerung der Gesamtsumme, die sich aus dem Grundstückskauf und dem gezahlten Preis für das zu bauende Haus ergibt. Begründet wird dies mit dem Vorliegen eines sogenannten „einheitlichen Vertragswerkes“.

Weiterlesen

Steuerfreies Vermächtnis über den Freibetrag hinaus?

Bei Erbschaften, Vermächtnissen und Schenkungen sind neben den erbrechtlichen Regelungen vor allem auch steuerrechtliche Aspekte zu beachten. Gehen die Zuwendungen des Erblassers an eine einzelne Person über einen gewissen Wert (Freibetrag) hinaus, sind diese Zuwendungen der Besteuerung zu unterwerfen.

Weiterlesen

Rechtsanwälte | Steuerberater | Fachanwälte
© 2019 RUGE FEHSENFELD Partnerschaft mbB Rechtsanwälte Steuerberater