Die (steueroptimale) Verlustverrechnung bei Kryptowährungen

Ein Blick in die Kryptocharts lässt viele Anleger rotsehen

2022 war ein turbulentes Jahr für Krypto Investments. Während Anleger zu Beginn des Jahres noch auf eine Stabilisierung der Kurse hoffen durften, entwickelten sich die Kurszahlen im Laufe des Jahres gen Süden. Diejenigen, die sich bisher nicht aus dem Markt zurückgezogen haben, verzeichnen aktuell Kursrückgänge und/oder signifikante Verluste. Wie sich Anleger mit den Verlusten steueroptimal aufstellen können, erläutern wir im Folgenden.

Weiterlesen

BMF veröffentlicht einen Entwurf zu Mitwirkungs- und Aufzeichnungspflichten bei Kryptowährungen

Nach wie vor besteht bei der steuerrechtlichen Einordnung von Krypto-Assets eine allgemeine Unsicherheit. Mit dem Schreiben zur ertragsteuerrechtlichen Behandlung von virtuellen Währungen und von sonstigen Token vom 10.05.2022 – wir berichteten bereits darüber – brachte das Bundesministerium der Finanzen (kurz: „BMF“) zumindest für einzelne Detailfragen Licht ins Dunkeln. Gänzlich außer Acht blieben allerdings Ausführungen zu Mitwirkungs- und Aufzeichnungspflichten, welche im Entwurfsschreiben zur ertragsteuerrechtlichen Behandlung von virtuellen Währungen und von sonstigen Token noch Erwähnung (zumindest einen Platzhalter) fanden.

Weiterlesen

Das finale BMF-Schreiben zu Kryptowährungen vom 10.05.2022

Langersehnt war das finale Schreiben zur ertragsteuerrechtlichen Behandlung von virtuellen Währungen und von sonstigen Token. In seiner Pressemitteilung vom 11.05.2022 präsentierte das Bundesministerium der Finanzen (kurz: „BMF“) das Schreiben vom 10.05.2022, welches der Finanzverwaltung (für diese bindend in der Anwendung) und den einzelnen Steuerpflichtigen (als Orientierung des steuerlichen Vollzugs durch die Finanzverwaltung) – zumindest in weiten Teilen – bei der ertragsteuerlichen Einordnung helfen soll.

Das Schreiben erläutert eingangs ausführlich zentrale Begrifflichkeiten, die in Zusammenhang mit Krypto-Assets aufkommen und konzentriert sich dabei auch auf die Erläuterung von technologischen Prozessen, wie etwa die der Blockerstellung mittels Mining und Forging. Mit dem Definitionskatalog möchte das BMF für begriffliche Klarheit sorgen und setzt eine Leitlinie mit Krypto-Assets. Der zweite Abschnitt beinhaltet Ausführungen zur ertragsteuerrechtlichen Einordnung und Behandlung von virtueller Währung und sonstiger Token und gleicht damit in seinem Aufbau dem Entwurfsschreiben aus dem Juni 2021.

Weiterlesen

Cashback-Prämien bei Krypto-Kreditkarten

Sogenannte „Cashback-Prämien“ auf Zahlungsvorgänge mit Kreditkarten werden mittlerweile nun auch von Kryptobörsen (z. B. Binance, crypto.com) angeboten. Der Cashback-Mechanismus mit „FIAT“-Geld von bekannten Kreditkarten ist bekannt und gilt insoweit allgemein auch als steuerfrei. Doch wie ist das mit den Cashback-Prämien im Kryptobereich? Werden diese gleichbehandelt oder ergeben sich in der Beurteilung Unterschiede?

Weiterlesen

Elastic Supply Token und der Rebase-Mechanismus aus steuerlicher Sicht

Investitionen in sog. „Elastic Supply“ Token können bei günstigen „Rebases“ zur erheblichen Wertsteigerung der erstandenen Coins und Tokens führen. Diese Methode zur Wertsteigerung ist selbst in der Kryptoszene noch nicht weit verbreitet und nicht unbedingt leicht zu verstehen. Worum es genau geht und wie dieser Mechanismus steuerrechtlich zu bewerten ist, soll dieser Blogbeitrag zeigen.

Weiterlesen

Rechtsanwälte | Steuerberater | Fachanwälte
© 2022 RUGE FEHSENFELD Partnerschaft mbB Rechtsanwälte Steuerberater