So meistert RUGE FEHSENFELD die Grundsteuerreform

Die neue Grundsteuer und die nahende Abgabefrist Ende Oktober ist in aller Munde. Nun berichtet auch die Deutsche Bank in diesem Zusammenhang ausführlich über RUGE FEHSENFELD und unser engagiertes Projektteam. Hier gelangen Sie zu dem Beitrag der Deutschen Bank.

Aufgrund der frühzeitigen Planung und der Gründung eines Grundsteuer-Spezialisten-Teams, sind wir bestens auf die Erstellung und Abgabe der Feststellungserklärungen vorbereitet. Durch unser transparentes Preismodell wissen unsere Mandanten von Anfang an, welche Kosten auf sie zukommen.

Weitere Informationen zu unserem Leistungsangebot rund um das Thema Grundsteuerreform sowie unsere Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf unserer Website www.grundsteuererklaerung.de.

Gerne beraten wir Sie umfassend in allen Bereichen rund um das Thema Grundsteuerreform. Sie erreichen uns unter 040 528403 – 0 oder per E-Mail info@rugefehsenfeld.de.

Die Besteuerung von Renten wird nur noch vorläufig festgesetzt

Mit Schreiben vom 13.08.2021 hat das Bundesministerium für Finanzen (BMF) in Abstimmung mit den Ländern verfügt, dass Steuerbescheide, deren Gegenstand unter anderem die Besteuerung von Leibrenten enthält, für die Veranlagungsjahre 2005 bis in die Präsenz nunmehr mit einem Vorläufigkeitsvermerk versehen werden müssen. Grund dafür sind ausstehende Urteile des Bundesverfassungsgerichtes über die Rechtmäßigkeit der aktuellen Rechtslage der Rentenbesteuerung.

Weiterlesen

Die Steuerminderung durch Schenkung ist kein Missbrauch

Durch die Schenkung eines Hausgrundstückes an die eigenen Kinder vor dem Verkauf, können legal Steuern gespart werden. Hierbei liegt kein Missbrauch rechtlicher Gestaltungsmöglichkeiten vor, wie der Bundesfinanzhof in seinem Urteil vom 23. April 2021 entschied.

Weiterlesen

Künftig werden auch Online-Glücksspiele besteuert

Ein Gesetzesentwurf, welcher am 23.06.2021 und am 25.06.2021 sowohl vom Bundestag als auch vom Bundesrat durchgewunken wurde, sieht die Besteuerungspflicht für Veranstalter von Online-Glücksspielen vor. Grund dafür ist der Umstand, dass neuerdings (also ab Juli 2021) auch Online-Glücksspiele erlaubt sind. Der Gesetzgeber nahm dies zum Anlass, das Rennwett- und Lotteriegesetz abzuändern.

Weiterlesen

Rechtsanwälte | Steuerberater | Fachanwälte
© 2022 RUGE FEHSENFELD Partnerschaft mbB Rechtsanwälte Steuerberater