Erbrecht

Steuerliche Behandlung von Vor- und Nacherbschaft

Aus zivilrechtlicher Sicht werden sowohl Vor- als auch Nacherbe zum Zeitpunkt des Erbfalls gleichzeitig Rechtsnachfolger des Erblassers. Der Vorerbe wird durch die Regelungen der §§ 2112 ff. BGB daran gehindert, das Nachlassvermögen zu verschleudern, bevor der Nacherbe darauf zugreifen kann.

Weiterlesen

Vor- und Nachteile einer Testamentsvollstreckung

Eine Testamentsvollstreckung hat zunächst die positive Folge, dass der Wille des Erblassers bestmöglich zur Geltung kommt. Der Erblasser sichert sich die Aufteilung und Verwaltung des Nachlasses ganz nach seinen Wünschen.

Weiterlesen

Widerruf einer Schenkung wegen groben Undanks

Wer kennt es nicht: Statt Weihnachtsfrieden und Harmonie kracht es innerhalb der Familie. Dass es gerade an Weihnachten zu den nächsten Episoden lang schwelender Familienfehden kommt, ist ein weit verbreitetes Phänomen.

Weiterlesen

Fehler in Testamenten vermeiden

Dass in privatschriftlichen Testamenten mit juristischen Begriffen wie „vermachen“ oder „erben“ Vorsicht geboten ist, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Jedoch müssen noch unzählige weitere Fallstricke beachtet werden, wenn Testamente ohne fachkundige Rechtsberatung verfasst werden. So sollte etwa klar geregelt werden, was geschieht, wenn der im Testament bestimmte Erbe vor dem Erbfall vorverstirbt, oder die Erbschaft ausschlägt.

Weiterlesen

  • 1
  • 2
  • 5
Rechtsanwälte | Steuerberater | Fachanwälte
© 2019 RUGE FEHSENFELD Partnerschaft mbB Rechtsanwälte Steuerberater